0-Gast

Basiswissen Produktionscontrolling

Wolfang Hilpert

Wolfang Hilpert

Experte bei der Steuerung von komplexen Logistiknetzwerken und von Kennzahlensystemen im gesamten Produktions- und Logistikumfeld.

Kurscode: 3/1722

Teilnahmegebühr: 0.00€

Anmeldeschluss: 31. Januar 2023

CTMOrganisator
CTM GmbH Srl

Kursbetreuung: Martina Gufler (m.gufler@unternehmerverband.bz.it)

01.09.2022 | 08:30

- 17:30

20220812 20230131 anmelden
nur noch 4 Plätze frei

Zielgruppe(n)

nur für Mitgliedsfirmen des Unternehmerverbandes Südtirol
Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Fertigung, Produktionsplanung und Produktionssteuerung, Lean Management, Prozessverantwortliche aus dem Qualitätsbereich,
strategische Planung sowie Controlling

ACHTUNG! Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. 
 

Voraussetzungen

Teilnahmeberechtigt sind Mitarbeiter/innen von Unternehmen mit rechts- und/oder operativen Sitz in der Provinz Bozen. 
Ausgeschlossen sind dabei Arbeitnehmer/innen mit Arbeitskräfteüberlassungsvertrag, auf Abruf, mit Lehrvertrag oder Praktikumsvertrag sowie Angestellte auf Provisionsbasis. 

Es sind die geltenden Corona-Regeln einzuhalten!
 

Ziele

•    In diesem Seminar wird vermittelt, wie man mit wenigen, aber zielgerichteten Kennzahlen eine Produktion steuert.
•    Sie erhalten einen Überblick über die aktuell gängigsten Produktionskennzahlen,
wie z.B. Produktivität, Qualität, Termine, Mitarbeiter.
•    Sie lernen, welches für Sie die passenden Kennzahlen sind, um an den richtigen Stellen
effektiv zu messen und zu optimieren.
•    Sie bekommen eine Vorgehensweise für die Einführung eines Kennzahlensystems in Ihrer Produktion.
•    Sie werden anhand eines Leitfadens mit mehreren Checklisten schnell und effizient einen              funktionsfähigen Kennzahlenprozess in Ihrem Unternehmen aufbauen oder überprüfen können.
•    Sie erlernen den täglichen Umgang mit Produktionskennzahlen im Shopfloormanagement.
•    Sie lernen, wie Sie durch geeignete Information, Kommunikation und Visualisierung Ihre Mitarbeiter in den täglichen Verbesserungsprozess einbinden können. 

Inhalt

Überblick Produktionskennzahlen
•    Grundlagen zu Kennzahlen und deren Einordnung in eine moderne Produktionsstrategie
•    Gegenseitige Beeinflussung und Wirkzusammenhänge von Kennzahlen
•    Kennzahlen zu Produktivität/Prozess, Qualität, Logistik und Mitarbeiter

Erfolgreiche Einführung eines Kennzahlensystems in der Produktion
•    Leitfaden zur Vorgehensweise beim Aufbau
•    Einzelne Kennzahlen zu einem Kennzahlensystem zusammenfügen
•    Checkliste für Ziele und Rahmenbedingungen
•    Mögliche Datenerfassung und -auswertung
•    Varianten zur Visualisierung mit vielen Praxisbeispielen
•    Wichtige Tätigkeiten zur Pflege des Systems

Einzel- / Gruppenübungen
•    Entwicklung von individuellen Produktionskennzahlen, ausgehend von der Produktionsstrategie, deren Einbindung in ein Kennzahlensystem und die dazugehörige Visualisierung
•    Auswertung / Diskussion

Integration KVP-Prozess
•    Kennzahlen als Auslöser für den KVP-Prozess
•    Umgang mit Abweichungen, Abweichungsmanagement
•    Unterstützung der Mitarbeiter durch Eskalationshilfen
•    Nutzen von Kennzahlen als Führungsinstrument
•    Einbindung des Zielvereinbarungsprozesses in die Unternemensziele
•    Steuerung von Gruppen durch geeignete Entlohnungsmodelle

Shopfloormanagement
•    Grundlagen zum Visual Management, 4 Elemente des Visual Management
•    Organisation, Führung und Steuerung im Shopfloormanagement, Informationskaskaden
•    Strukturierte Problemlösung im Shopfloormanagement, autonomer Problemlösungsprozess
•    Kommunikation als Führungsaufgabe im Shopfloor 

Erfolgreiches Praxisbeispiel
•    Ausgangssituation
•    Projektvorgehensweise in der Praxis
•    Ergebnisse, aktueller Stand
 

Stundenplan

2 Tage (16 Stunden)    

Daten noch zu definieren!

Jeweils von 08.30 Uhr bis 12.30 und von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr 

Die Kurse finden zwischen September 2022 und 31. März 2023 statt.  Die definitiven Kurstermine werden vereinbart, sobald die minimale Teilnehmeranzahl erreicht wird.  Hierzu werden im Anschluss Terminvorschläge mit einer Vorlaufzeit von mindestens einem Monat zugeschickt. 
    
 

Teilnahmebestätigung

Jeder Teilnehmer, der mindestens 75% der Gesamtstunden besucht hat, erhält am Ende der Ausbildung eine Teilnahmebestätigung.

Nützliche Infos

100% vom ESF gefördert


Die Teilnahmegebühr der Teilnehmer/innen wird nur dann finanziert, wenn sie mindestens 75% der Kursstunden besuchen. TeilnehmerInnen, die diesen Prozentsatz der Mindestteilnahme nicht erreichen, werden nicht anerkannt. Dies hat Auswirkungen auf die Finanzierung für das CTM. In diesem Fall werden dem Unternehmen die Kurskosten in Höhe von €482,80 + MwSt. in Rechnung gestellt. 
 


Downloads

  • CTM_KursbeschreibungESF_Produktionscontrolling.pdf